Bonding inside

Getreu diesem Motto hat aluplast die Fenstertechnik weiterentwickelt: die zum Patent angemeldete Scheibenverklebung (bonding inside) und die dadurch ermöglichte Stabilisierung des Fensterflügels ohne den Rückgriff auf den bisher benötigten Stahl, ist nicht nur auf dem deutschen, sondern auch auf dem europäischen Markt einzigartig. Die Scheibenverklebung ist in den Serien IDEAL 4000®, IDEAL 5000®, IDEAL 6000®, IDEAL 7000® und IDEAL 8000® erhältlich.

ideal 4000 bonding inside ideal 5000 bonding inside ideal 6000 bonding inside ideal 7000 bonding inside ideal 8000 bonding inside ideal 8000 bonding inside

 

 

 

 

 

 

 

bonding inside bonding inside

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorteile der Scheibenverklebung (bonding inside) auf einen Blick:

Im Bereich der Profilherstellung ist die Scheibenverklebung (bonding inside) eine Innovation. aluplast entwickelte ein System, das die Scheibenverklebung (bonding inside) auch in der Fensterbranche möglich macht - und das mit erheblichen Vorteilen.

Vorteile des Fensterherstellers:

● Die Scheiben werden nicht mehr verklotzt

● Maschinelles Vorprimern nur am Flügel notwendig

● Krafteinleitung in den Flügel über den Glasfalz (minimale Hebelkräfte)

● Aushärtezeit max. 90 Sekunden (Taktzeit: < 2 Minuten)

● Große Klebefläche (~ 16mm breit)

Vorteile des Endkunden:

● Schlankere Optik (mehr Lichteinfall im Wohnraum)

● 20% bessere Wärmedämmung im Profilquerschnitt

● Verbesserung der Schalldämmung (der Kleber wirkt als Absorber)

● Höhere Einbruchsicherheit durch Umlaufende Klebefuge (die Scheibeneinheit lässt sich nicht aus dem Flügel herausdrücken)

● Die Scheibeneinheiten können jederzeit ausgetauscht werden (trotz des sicheren Verbundes, kann die Verglasung maschinell herausgearbeitet werden)

● Der sichere und kraftschlüssige Verbund zwischen der Scheibeneinheit und dem Flügelprofil, verhindert ...